Trainingsspecial Laufsport - FIT for LIFE Magazin

Laufen mit Musik

Beats per Minute sind die massgebende Einheit beim Laufen

Wer Musik gezielt zur Verbesserung der Laufleistung einsetzt, muss seine Schrittfrequenz mit den Taktschlägen der Musik in Einklang bringen.

Copyright: Swiss-Image

Je mehr «Beats per Minute» (bpm) ein Musikstück aufweist, desto schneller wird gelaufen. Idealerweise werden Musikstücke mit geraden Taktzahlen (2/4- oder 4/4-Takt) verwendet, die so schnell sind, dass die Beine den Ohren noch nachkommen. Wer Intervalltraining mit Musik anstrebt, wechselt zwischen langsameren und schnelleren Stücken ab, die sich im Bereich von 120 bis 145 bmp bewegen – und vergisst dabei nicht, Untergründe, Witterung und Gefälle des Trainingslaufs in der Playlist zu berücksichtigen. Was einfach tönt - «Lauftraining mit Musik» - kann also bei adäquater Umsetzung sehr viel Vorarbeit benötigen. Leichter funktioniert musikgesteuertes Training auf dem Laufband. Jedenfalls dann, wenn sich das Laufband an einem Ort ohne störend laute Hintergrundmusik befindet.

Eine Auflistung bekannter Musikstücke mit entsprechenden BpM hat Lauftipps.ch zu bieten. Wir haben die Liste mit freundlicher Genehmigung von Christian Zangl übernommen und um weitere bei Läufern beliebte Hits ergänzt:

136 bpm - Running on Empty (Jackson Browne)
139 bmp - Beat it (Michael Jackson)
140 bpm - Elle & moi (Stress)
140 bpm - Woman (Neneh Cherry)
144 bpm - Carbonara (Spliff)
144 bpm - Fred vom Jupiter (Dorau)
145 bpm - Beat it (Michael Jackson)
147 bpm - Born to Run (Bruce Sringsteen & The E-Street Band)
147 bpm - Computer sind doof (Spliff)
148 bpm - Breakfast in Amerika (Supertramp)
148 bpm - King of the Bongo (Manu Chao)
150 bpm - Las blibe (Elijah)
150 bpm - Seven seconds (Youssou N'Dour & Neneh Cherry)
150 bpm - Uf mim Wäg (Elijah)
152 bmp - The Edge of Heaven (Wham!)
156 bpm - When the rains begins to fall (Jermaine Jackson & Pia Zadora)
157 bpm - Musig i de Schwiiz (Bligg)
158 bpm - Take a long way home (Supertramp)
160 bpm - Elle (Stress feat Noah Veraguth)
162 bpm - Alles nur geklaut (Prinzen)
162 bpm - Avenue (Stress)
162 bpm - Major Tom (Peter Schilling)
163 bpm - Drüber rede oder nid (Gölä)
164 bpm - Märchenprinz (EAV)
164 bpm - Wrong (Depeche Mode)
166 bpm - Sommersprossen (UKW)
166 bpm - White Flag (Dido)
168 bpm - Bälpmoos (Patent Ochsner)
168 bpm - Get up - stand up (Bob Marley)
168 bpm - I schänke dir mis Herz (Züri West)
168 bpm - Il mare d'inverno (Loredana Berté)
168 bpm - Irgendwie, irgendwann, irgendwo (Nena)
171 bmp - Spending my time (Roxette)
174 bpm - Aicha (Cheb Khaled)
174 bpm - Run to the Hills (Iron Maiden)
174 bpm - Sennerin vom Königssee (KIZ)
176 bpm - Amadeus (Falco)
176 bpm - Me qustas tu (manu chao)
178 bpm - Venus vo Bümpliz (Patent Ochsner)
180 bpm - Running up that hill (Placebo)
180 bpm - Time it's time (Talk Talk)
184 bpm - Danke (Fantastischen Vier)
186 bpm - Let's start a Band (Amy MacDonald)
186 bpm - Live's what you make it (Talk Talk)
186 bpm - Zoom (Klaus Lage Band)
188 bpm - Masque de nada (Film «Rio»)
188 bpm - This is the life (Amy MacDonald)
192 bpm - Ist es die da (Fantastischen Vier)
196 bpm - Von der Skyline zum Bordstein (Bushido)
200 bpm - Sunday Bloody Sunday (U2)
200 bpm - Verdammt ich lieb dich (Matthias Reim)
204 bpm - Il cielo d'Irlanda (Fiorella Mannoi)
204 bpm - Nur noch kurz die Welt retten (Tim Bendzko)
News teilen