Körpergewicht beim Marathon

Je leichter, desto schneller?

Wie viel Prozent Leistungssteigerung macht ein Kilogramm Körpergewicht beim Marathonlauf aus? Viktor Röthlin erklärts.

Copyright: iStockphoto.com

Exakt ist das nicht zu sagen, denn natürlich hängt das auch davon ab, ob eine 50-Kilo-Sportlerin ein Kilo verliert oder ein 90-Kilo-Mann, bei dem das kaum etwas ausmacht. Bei Leistungssportlern geht man davon aus, dass über die Marathondistanz jedes Kilo zu viel auf den Rippen rund zwei Minuten auf die Endzeit kostet. Wobei zu viel wirklich «zu viel» und nicht bereits «zu wenig» bedeutet.
Bei gut austrainierten und leichtgewichtigen Athletinnen und Athleten ist die richtige Balance entscheidend. Es gibt individuelle Gewichtsgrenzen, bei deren Unterschreitung man zu viel Substanz verliert. In solchen Fällen fügt eine zusätzliche Gewichtsabnahme mehr Schaden zu, als sie Zeitgewinn bringt, und man riskiert darüber hinaus seine Gesundheit.

News teilen