U-Turn Schwimmzähler

Sorgenfreies Schwimmtraining

Wer oft lange Strecken alleine im Pool schwimmt, kennt das Problem: Sind jetzt bereits schon 1400 oder erst 1200 m geschwommen? Solche Fragen gehören ab sofort der Vergangenheit an. Möglich macht es der neuartige U-Turn Schwimmzähler.

Copyright: Schwimmzaehler.ch

Ein kleiner Chip, den man sich ans Badekleid klippt, und der etwas grössere Schwimmzähler am Beckenrand sorgen dafür, dass alle Meter, die ein Schwimmer im Pool zurücklegt, gezählt werden. Ganz egal, ob man sich in einem 18-m-, 25-m-, 50-m- oder sonst einem Pool befindet. Die geschwommenen Distanzen und Zeiten werden automatisch und ohne Knopfdruck gemessen, gespeichert und angezeigt. Wer wendet, kann auf dem grossen beleuchteten Display unter Wasser ablesen, wie weit und wie schnell geschwommen wurde. Bleibt man an der Wand stehen und macht eine Pause, so erkennt das Gerät dies automatisch und zeigt - ohne einen einzigen Knopfdruck - die Gesamtdistanz und die Gesamtzeit an.

Ambitionierten Schwimmern stehen verschiedene Trainingstools offen. So kann der U-Turn Schwimmzähler basierend auf der eingegebenen Bestzeit die GA1- und GA2- Geschwindigkeiten berechnen. Und auch die Längen der Intervalle und Pausen können programmiert werden. Daraus erstellt der Computer verschiedene Trainings und gibt vor, welche Distanzen in welcher Zeit geschwommen werden müssen.

Soviel ausgeklügelte Technik made in Switzerland hat seinen Preis. Den U-Turn Schwimmzähler gibts für 329 Schweizer Franken auf www.schwimmzaehler.ch. Wer das Gerät vorgehend testen möchte, kontaktiere die Erfinder des Schwimmzählers: Barbara und Gordi Müller aus Dietikon bei Zürich. Kontakt-Adressen finden sich auf Ihrer www.schwimmzaehler.ch.

News teilen