Warm-up vor dem Berglauf

Augenmerk auf die Wadenmuskulatur

Braucht es vor einem Berglauf ein besonderes Aufwärmprogramm?

Copyright: Swiss-Image

Vor dem Start zu einem Berglauf gelten die gleichen Prinzipien wie vor jedem anderen Lauf. Das Aufwärmen dient der Vorbereitung auf die kommende Belastung. Die Dauer hängt von der Wettkampfdistanz ab. Je länger ein Wettkampf dauert, desto kürzer gestaltet sich das Aufwärmprozedere. Den Inhalt des Aufwärmens kann man individuell mit lockerem Einlaufen und gymnastischen Übungen gestalten. Bei einem Berglauf kann man die Übungen statt in der Ebene am Berg ausführen. So absolviert man z. B. Steigerungsläufe oder auch ein Skipping einen leichten Anstieg hoch und wärmt dadurch automatisch diejenige Muskulatur auf, die nachher überwiegend beansprucht wird (z. B. Wadenmuskulatur).

News teilen