Triathlon-Wechsel vom Rad zum Laufen

Körper und Kopf an der neue Bewegungsmuster gewöhnen

Bei olympischen Triathlons bereitet der Wechsel auf die Laufstrecke Mühe. Wie soll man die letzten Minuten auf dem Rad fahren, um auf den Wechsel vorbereitet zu sein?

Copyright: iStockphoto.com

Wichtig ist, den Körper bereits im Training an die Umstellung zu gewöhnen, denn im Triathlon erfolgt nach der runden Tretbewegung auf dem Rad innert Kürze eine ganz andere Bewegung mit Schlägen beim Aufprall und dem Umstand, dass Sie Ihr Köpergewicht hoch stemmen und wieder auffangen müssen. Wenn Sie diesen Wechsel aber zwei bis drei Mal in der Woche üben, dann gewöhnen Sie Ihren Körper und vor allem auch Ihren Kopf ans neue Bewegungsmuster. Sinnvoll ist es, sich auf den letzten Minuten beim Radfahren noch einmal gut zu verpflegen und nicht mehr allzu hart zu fahren.

News teilen