Trainingsgestaltung für Läufer

Welche Reihenfolge ist sinnvoll?

Welche Regel gilt bei mehreren Trainingseinheiten pro Tag?

Copyright: Thinkstock.com

Allgemein gilt: Koordination vor Schnelligkeit (Sprinttraining) vor Kraft (Krafttraining mit viel Widerstand und nicht Rumpfstabilitäts-Training) vor Ausdauer. Der Grund: Die koordinativen wie auch konditionellen Fähigkeiten nehmen mit der Länge des Trainings ab, im ermüdeten Zustand ist kein effizientes Koordinations- oder Schnelligkeitstraining mehr möglich.

Ambitionierte Läufer trennen die entsprechenden Einheiten komplett und machen am gleichen Tag wie Koordination, Kraft und Schnelligkeit höchstens noch ein lockeres Ausdauertraining, das aber in der anderen Tageshälfte stattfindet. Ist das Ausdauertraining sehr intensiv, so hat am gleichen Tag kein anderes Training Platz (ausser eine lockere zweite Ausdauereinheit wie ein Footing oder Alternativsport wie Deep Water Running oder leichtes Spinning). Wer nicht alles auf Laufbestzeiten und Effizienz ausrichtet, dafür aber eine möglichst gute Allgemeinfitness erreichen will, der kann die Inhalte miteinander vermischen, ohne sich allzu viele Gedanken darüber zu machen.

News teilen