Tapering im Laufsport

Empfehlungen für die Praxis

Tapering ist die Zeitphase der unmittelbaren Wettkampfvorbereitung. In welchen Grössenordnungen macht Tapering Sinn?

Copyright: Swiss-Image

Der englische Ausdruck «Tapering» bedeutet etwa so viel wie «zuspitzen». Die Vorfreude auf den Wettkampf, das Bereitlegen aller Wettkampf-Utensilien, aufkommende Nervosität bei Gedanken an den Start und nicht zuletzt das reduzierte  Training sorgen für die nötige «Zuspitzung» in allen Bereichen zielgerichtet  auf  die  bevorstehende  Herausforderung.

Die  Vorbereitungszeit ist abgeschlossen, die Arbeit getan; jetzt geht es daran, die Früchte ernten zu können. Je nach Distanz des Wettkampfs,  dem Leistungsniveau und der Sportart dauert die Taperingphase  unterschiedlich  lange.  Während  die  unmittelbare  Vorbereitungszeit für einen 10-km-Wettkampf nur rund eine Woche in Anspruch  nimmt, benötigt ein Halbmarathon rund zwei bis drei Wochen Zuspitzung, ein Marathon gar drei- bis vier Wochen, um zum Gipfel  der Leistungsfähigkeit zu gelangen.

News teilen