Spartacus Run Serie Schweiz

Schwierige Hindernisse, dreckiger Lauf

Der Waffenplatz Sand in Schönbühl wird am 6. Mai 2017 erster Schauplatz der Trojka Energy Spartacus Run Serie 2017 sein.

Copyright: SpartacusRun

Mindestens 16 Hindernisse und zum Abschluss die Kampfbahn des Militärs erwarten die Teilnehmer auf der zweimal zu absolvierenden 2,5 km Runde. Die Namen der zu bewältigenden Hindernisse, wie «Black Forest Sprint», «Diabolic Walls» oder «Hell’s Bridge» lassen bereits erahnen, dass es sich um knackige Herausforderungen handeln wird. Der Trojka Energy Spartacus Run beinhaltet die drei Kategorien Herren, Frauen und Team.

«Nach den Feedbacks aus dem Vorjahr in Sursee haben wir versucht, die Hindernisse schwieriger und den Run vor allem dreckiger zu gestalten», betont CEO Armin Meier. So sind bei der Streckenführung nebst den schwierigen Hindernissen auch Wasserlöcher gebaut worden. Besonders ist die Art und Weise des Team Run: Private, Firmen oder Vereine messen sich in einer Stafette, wo jedes Teammitglied eine Runde absolviert.

Der Waffenplatz Sand in Schönbühl liegt in der Agglomeration der Stadt Bern und bietet eine ideale Infrastruktur. Der Austragungsort ist durch einen kurzen Fussweg an den öffentlichen Verkehr angeschlossen, was allen Teilnehmern, auch nach einer Teilnahme an der Spartacus Party, eine sichere Heimreise garantiert.

Die weiteren Anlässe der Trojka Energy Spartacus Run Serie 2017: Dübendorf (25. Mai), Sursee (9. September) und Lausanne (30. September).

News teilen