Schwimmen mit Paddles

Technik- und Krafttraining

Paddels sollten nur dosiert und kurzzeitig eingesetzt werden. Dann aber kann mit ihnen ein effizientes Technik- und Krafttraining durchgeführt werden.

Copyright: Finis

Paddels sind ein praktisches Hilfsmittel fürs Schwimmtraining, vorausgesetzt, man setzt sie richtig ein. Dem Hobbyschwimmer dienen sie insbesondere zur Verbesserung der Kraultechnik und zum Aufbau von Kraft und Schnelligkeitsausdauer. Grundsätzlich sollen die Paddels nur ein klein wenig grösser als die eigene Hand sein, um Schulterschmerzen zu vermeiden. Eingesetzt werden sie erst nach dem Aufwärmen und während maximal 25% der totalen Trainingszeit. Kurz benützen, aber korrekt damit schwimmen, lautet die Regel.

Techniktraining
Paddels vergrössern die Handfläche. Dadurch verbessert sich das Gefühl für das korrekte Wasserfassen in der Zugphase. Wichtig: die Paddels mit dem Gummiband nur am Mittelfinger tragen. So entwickelt man das Gefühl für eine saubere Eintauchphase der Hand. Wenn das Paddel zu flattern beginnt oder gar abfällt, sind Arm und Hand nicht ideal angewinkelt.

Kraft und Schnelligkeitsausdauer
Wer mit Paddels schwimmt, erhöht den Widerstand und benötigt deshalb mehr Kraft. Daher eignen sich die Paddels auch zur Verbesserung der Schnelligkeitsausdauer. Die Technik und die Kadenz des Kraularmzugs werden in gewohntem Masse beibehalten, während gleichzeitig mehr Kraft eingesetzt werden muss, um gleich schnell oder schneller zu schwimmen.


Tricks und Tipps

  • Paddel abwechslungsweise nur an einem Mittelfinger einer Hand befestigen, Pull- Buoy zwischen die Beine nehmen und sich auf kurzen Strecken (8 × 50 m) voll und ganz auf einen sauberen Kraularmzug im «Paddel-Arm» konzentrieren.
  • Paddels an beiden Händen befestigen und wahlweise mit oder ohne Pull-Buoy zwischen den Beinen zügig eine kurze Strecke (6 × 50 m) mit sauberer Technik und ausreichenden Erholungspausen schwimmen.
  • Mehrere kurze Sprinttrainings mit Paddels ins Training einbauen (4 × 50 m mit 20 Sekunden Pause), wobei die Geschwindigkeit innerhalb von 50 Metern von zügig auf schnell gesteigert wird.
  • Wichtig für alle Übungen: Das Paddel darf nie flattern! Die Hände sind entspannt. Lassen Koordination oder Konzentration nach, Paddels zur Seite legen.  

 

 

News teilen