Schreckgespenst Viren

Erkältung oder Grippe?

Wie kann man eine harmlose Erkältung von einer Grippe unterscheiden?

Copyright: iStockphoto.com

Eins vorneweg: Erkältung und Grippe sind zwei unterschiedliche Infektionsarten. Eine Erkältung ist eine Atemwegsinfektion entweder der oberen oder unteren Atemwege. Bei einer Grippe jedoch sprechen wir von einer systemischen Erkrankung, die zwar ebenfalls durch die Atemwege übertragen wird, aber danach im ganzen Körper zirkuliert und ihn gesamtheitlich schwächt. Eine Erkältung ist meist eine Infektion durch Rhinoviren, die vor allem die Nase betreffen und einen Schnupfen auslösen, und respiratorischen Viren, die vor allem die unteren Atemwege betreffen und für Halsschmerzen und gereizte Atemwege sorgen. Eine Grippe hingegen ist eine Infektion mit dem Influenza-Virus.

Wie kann man sich schützen?
Die Grippe-Impfung bietet einen gewissen Schutz. Doch junge Sportler gehören nicht zur Gruppe, bei denen man eine Impfung empfiehlt. Falsch ist eine Impfung aber sicher nicht. Kandidaten für eine Impfung sind eher Spitzensportler, die sich auf ein spezielles Ereignis vorbereiten und unbedingt vermeiden wollen, ausgerechnet am Tag X krank zu werden. Mit Sicherheit verhindern kann man eine virale Ansteckung nicht. Allgemein präventiv wirkt ein gesunder Lebensstil mit einer ausgewogenen und vitaminreichen Ernährung, viel Schlaf, ein genügendes Mass an Bewegung und regelmässiges und gründliches Händewaschen. Die wirkungsvollste Massnahme ist ein «Social Distancing», also ein Vermeiden von Menschenansammlungen in überfüllten Räumen.

News teilen