Neue Laufserie: Heartbeatrun

Wer schlägt Daniel Koch?

Am 21. August bildet der erste Heartbeatrun in Bern den Auftakt zu einer neuen Laufserie. Prominentester Gegner am Aargauerstalden: Daniel Koch.

Wer sprintet in Bern schneller als «Mister Corona», Daniel Koch? (Copyright: ZVG Heartbreakrun)

Heartbeatrun nennt sich die neue Laufserie aus dem Hause Ryffel’s. Verschiedene Austragungsorte und damit unterschiedliche Strecken, aber alle mit zünftig Höhenmetern, sollen zu neuen Challenges werden. Den Start macht Bern am Freitag, 21. August 2020. Einfacher geht es kaum: Start an der Aare, lossprinten, durchbeissen, fertig. Nach knapp einem Kilometer im Ziel – das ist der erste Heartbeatrun. Allerdings geht es auch kaum taffer: Denn nach dem Start folgt gleich der Aargauerstalden, legendär, herausfordernd, berüchtigt, ein typischer Heartbreakhill eben.

«Schlag den Koch!»
Der Heartbeatrun wird unter Einhaltung aller nötigen Corona-Schutzmassnahmen durchgeführt, diese werden dauernd überprüft und angepasst. Jeder Teilnehmer sichert sich seinen Start-Slot online, starten werden Gruppen von maximal 20 Läufern und Tausend insgesamt. Und für alle gilt das Motto: «Schlag den Koch!» Denn einer hat die Herausforderung schon angenommen und ist eine herausragende Richtzeit gelaufen: «Mister Corona», Daniel Koch. In 4:39 Minuten sprintete der 65-Jährige Richtung Rosengarten hinauf – und lädt nun alle dazu ein, ihn zu schlagen.

Am 11. September 2020 in Uster
Im September dann folgt in Uster die zweite Challenge der Serie. Das Konzept ist das Gleiche – Start im Flachen bei der Brauerei Uster, Ziel in der Höhe beim Schloss Uster und dazwischen: viel Heartbreakhill.
Das Startgeld beträgt 25.- Franken. Alle TeilnehmerInnen erhalten einen Heartbeatrun-Drybag, welcher mit attraktiven Sponsorengeschenken gefüllt ist. Weitere Preise warten auf die schnellsten Teilnehmenden Overall und auf die Schnellsten je Kategorie. Unter allen, die Daniel Koch schlagen, werden weitere attraktive Preise verlost.

News teilen