Neue Herausforderung für Ernst Bromeis

800 km durch den Baikalsee

Der Schweizer Wasserbotschafter und Expeditionsschwimmer will in Sibirien den Baikalsee auf dessen voller Länge von 800 Kilometern durchschwimmen.

Copyright: ZVG Andrea Badrutt/Chur

Ohne Begleitboot, nur unterstützt von einem drei- bis vierköpfigen Team an Land, wird «Extrem-Ernst» im Sommer 2019 unterwegs sein. «Der See ist stellenweise nicht erschlossen. Und so werde ich auch einige Tage allein sein», blickt der 51-jährige Bündner seinem nächsten Abenteuer entgegen. Bromeis hatte 2014 schon den Rhein auf seiner ganzen Länge durchschwommen und auch mit andern Projekten auf sich aufmerksam gemacht respektive auf sein Anliegen, dem Wasser Sorge zu tragen. Die «Expedition Baikal» sei aber «mit nichts Bisherigem zu vergleichen». Bromeis startet seine Expedition Anfang Juli 2019. Das Wasser wird dann 10 bis 12 Grad «warm» sein.

News teilen