Muskelkater: Was bringt Linderung?

Durchblutung fördern

Welche Massnahmen helfen gegen Muskelkater? Klingt der Muskelkater damit schneller ab?

Copyright: iStockphoto.com

Der typische Muskelkater macht sich in der Regel ein bis zwei Tage nach einer ungewohnten körperlichen Anstrengung in Form einer schmerzhaften Verspannung der betroffenen Muskelgruppe bemerkbar. In schweren Fällen können Schmerz und Funktionseinbusse bis zu einer Woche anhalten. Zur Behandlung von Muskelkater eignen sich alle Massnahmen, die zu einer verbesserten Durchblutung der betroffenen Muskeln führen. Im Unterschied zur Sportverletzung, die in einer ersten Phase Eis verlangt, soll beim Muskelkater auch schon früh Wärme eingesetzt werden. Leichte Gymnastik, lockere Massage, warme Bäder usw. fördern die Durchblutung und sind schmerzlindernd, eine messbare Beschleunigung der gesetzmässigen Heilungsprozesse lassen sich aber auch durch diese Massnahmen nicht erzielen.

News teilen