Marathon mit Minimalaufwand

Zwei Lauftrainings pro Woche

Kann man einen Marathon auch mit zwei Lauftrainings pro Woche vorbereiten?

Copyright: iStockphoto.com

Theoretisch spricht nichts dagegen. Lautet ihr Ziel, Hauptsache irgendwie im Ziel anzukommen, egal wie, dann wagen Sie dieses Experiment. Wenn Sie sich dabei aber gut fühlen oder sogar eine bestimmte Zeit erreichen wollen, sind Sie mit mindestens drei Trainings pro Woche besser beraten. Dabei ist nicht eine durchschnittliche Anzahl Kilometer entscheidend, sondern dass die spezifischen Strukturen möglichst regelmässig trainiert werden. Daher ist es besser, z. B. 30-40 km/Woche auf drei, anstatt auf nur zwei Einheiten aufzuteilen. Der Vorteil liegt darin, dass Sie so mit der Zeit automatisch die Kilometerzahl pro Woche erhöhen, weil Ihr Körper nach den Anpassungsprozessen problemlos zu dieser Mehrleistung fähig ist.

News teilen