Inferno Triathlon 2017

Allen Grund zum Feiern!

Der Inferno Triathlon ist mit 5500 Steigungsmetern einer der härtesten Triathlons der Welt. Am 19. August 2017 feiert der Kultanlass sein 20-jähriges Bestehen.

Copyright: Swiss-Image
Copyright: Swiss-Image
Copyright: Swiss-Image
Copyright: Swiss-Image

Das unvergleichliche Naturerlebnis in der einmaligen Bergwelt des Berner Oberlandes und die familiäre Stimmung, machen den Inferno Triathlon zu einem der eindrücklichsten Wettkämpfe. Sport vor der schönsten Kulisse der Welt: dem weltberühmten Dreigestirn von Eiger, Mönch und Jungfrau!

Am 19. August 2017 ist es soweit. Die 20. Durchführung steht an! OK-Präsident Heinz Zurbrügg ist überzeugt, dass viele ehemalige Teilnehmende und andere erfolgreiche Sportler sich diesen Anlass nicht entgehen lassen werden. Er geht deswegen davon aus, dass sich die Teilnehmerzahl gegenüber dem Vorjahr nochmals steigern wird. Beim Inferno Triathlon werden von den Athleten immer wieder die traumhaften Strecken in der Bergewelt und die familiäre Stimmung herausgehoben. Das macht das Organisationskomitee besonders stolz.

Auch Teams sind herzlich willkommen! Immer mehr wird der Anlass auch als Team-Trophy (4-er oder 2-er Teams) geschätzt und dieses Jahr bereits zum 18. Mal durchgeführt. Und, last but not least, feiert der Inferno Halbmarathon bereits sein 25. Bestehen. Allen Grund zum Feiern also!

Das OK des Inferno Triathlons organisiert dieses Jahr zusätzlich zum Vorbereitungscamp mit seinen Partnern auch spezielle Inferno-Trainings. Dies sind Openwater-Technikkurse und Schwimmtrainings sowie MTB-Fahrtechnikkurse. Die neuen Kurse sowie das Vorbereitungsweekend sind voll auf den einzigartigen Inferno Triathlon ausgerichtet. Inferno-Finisher und Trainer geben ihr Wissen und ihre Erfahrungen an die Teilnehmenden weiter, damit diese am 19. August zu den glücklichen Finishern auf dem Schilthorn gehören.

Die Sportarten für das Camp sind gegeben: Schwimmen, Rennrad, Moutainbike und Berglauf.