Artikel - FIT for LIFE Magazin

Holz in den Adern

Publireportage

Nora Engels ist Künstlerin und Sportlerin. Diese zwei Leidenschaften bringt sie im Oberengadin spielerisch zusammen.

Nora Engels rauscht auf dem Mountainbike in flottem Tempo über den Foppettas Trail ob Champfèr. Sie fliegt durch die Luft, als wären ihr auf der Abfahrt Flügel gewachsen, spielt mit dem Gelände, legt sich fast horizontal in die hölzerne Steilwandkurve, weiss sekundenschnell zu reagieren. Nora stammt aus Bever und hat einst auf den Biketrails des Oberengadins Radfahren gelernt.

Zwei Stunden später steht Nora in ihrem Atelier in Samedan. Statt eines Mountainbike-Helms trägt sie nun einen massiven Gehörschutz über den Ohren, auf der Nase sitzt eine Sicherheitsbrille und in den Händen hält sie eine knatternde Motorsäge. Nora ist Holzbildhauerin von Beruf und formt mit der Kettensäge die Grobstruktur einer neuen Skulptur aus einem Arvenstamm.

INSPIRATIONEN AUS HOLZ
Viele Werke der jungen Künstlerin sind ein holzgeformtes Abbild der Natur, von der sich Nora inspirieren lässt. Meistens gar auf einem der vielen Engadiner Biketrails durch die Engadiner Arvenwälder. «Auf dem Mountainbike kann ich abschalten und loslassen.» Die Ideen entstehen dann oft aus dieser Unbekümmertheit. Und manchmal rast sie nicht nur in beeindruckender Schräglage durch eine Steilwandkurve, sondern entdeckt auf dem Bike auch die Grundlage für ihre andere Spezialität: Skulpturen aus Schwemmholz.

Auch das Adrenalin spielt für ihre Bike-Leidenschaft eine Rolle, weshalb sich Nora so gerne und oft in den Sattel schwingt. «Ich gehe gerne an meine Grenzen», sagt sie. Einen schwierigen Abschnitt zu fahren, einen Sprung zu schaffen, eine enge Kurve ohne Absteigen zu meistern und die eigene Komfortzone zu verlassen – das sei in der Bildhauerei ähnlich wie auf dem Trail. «Wenn du die eigenen Grenzen überwindest, dann ist das eine tiefe Befriedigung. Und diese Befriedigung gibt es auf dem Trail genauso wie im Atelier.»

Die ganze Geschichte von Nora Engels finden Sie unter www.engadin.ch/de/holz-in-den-adern

«TRAILPARADIES» AUF CORVIGLIA

Vielseitige Engadiner Flow Trails

Auf dem St. Moritzer Hausberg Corviglia finden sich genussreiche Flow Trails, welche Mountainbiker aller Niveaustufen locken und mit flüssig zu fahrenden Kurven und fantastischen Ausblicken begeistern.

• WM Flow Trail: Der WM Flow Trail beginnt bei der Bergstation Corviglia und schlängelt sich auf der Höhe durch atemberaubendes Panorama. Nach der neuartigen 360° Kurve folgt ein flowiger Abfahrts-Pumptrack, welcher harmonisch in das Landschaftsbild eingearbeitet wurde.

• Foppettas Flow Trail: Ein geschmeidiger Flow Trail ohne enge Spitzkehre und verblockte Passagen, dafür mit flüssig zu fahrenden Anliegerkurven, Mulden und Wellen.

• Olympia Flow Trail: Flowiger Abfahrts-Pumptrack, der zum grossen Teil über die Olympiapiste von 1948 führt. Ab Bergstation Corviglia über Sass Runzöl und Alp Nova bis nach Chantarella.

• Marmotta Flow Trail: Wird neu gebaut von Corviglia nach Marguns und besonders für Familien geeignet. Mit dem Sessellift gehts ab Marguns bequem wieder auf Corviglia hoch.

Die Flow Trails bieten unzählige Kombinationsmöglichkeiten. Ein besonderes Highlight ist die spektakuläre Singletrail-Abfahrt vom Piz Nair runter nach Chantarella. Infos zu den Flow Trails unter www.engadin.ch/de/flow-trails 

MOUNTAINBIKEN IM ENGADIN: FACTS & FIGURES

Dem Bike-Genuss auf der Spur

Auf den Engadiner Flow Trails werden Körper und Geist beansprucht. Doch keine Angst: Eine durchdachte Infrastruktur sorgt dafür, dass erschöpfte Sportler auch punkto Verpflegung, Service und Erholung nicht zu kurz kommen.

• Neu steht ab diesem Sommer der Skiservice Corvatsch in Celerina, zwei Minuten von der Talstation Marguns entfernt, mit grosser Auswahl an Bike-Equipment und professioneller Beratung zur Verfügung.

• Weitere Shops beraten die Bike-Kunden an der Talstation Signal und Mittelstation Chantarella.

• Ob quattro BAR, ALTO BAR, oder Bar Finale: Hier können Sie sich in lockerer Atmosphäre für neue Abenteuer stärken. Alle Bars befinden sich in der Nähe der Bergbahnen.

• Und wer seine müden Glieder für ein paar Stunden strecken muss, passt ideal in die «All In One Hotel Inn Lodge» in Celerina.

• Infos zum Mountainbiken im Engadin unter www.engadin.ch/bike 

News teilen