Höhenzelt

Timing des Formhöhepunktes

Hat Viktor Röthlin im Laufe seiner Karriere Erfahrungen mit einem Höhenzelt gemacht?

Copyright: iStock.com

Ja, ich habe eigene Erfahrungen mit einem Höhenzelt gemacht. Ich habe damit versucht, das optimale Form-Timing für meine Marathonläufe hinzukriegen. Dies, wenn ich z.B. etwas früher aus der Höhenlage des Engadins oder von Kenia zurückreisen musste, weil ich noch einen Vorbereitungswettkampf laufen wollte.

Aus dem gewohnten Höhentraining kam ich idealerweise jeweils 21 Tage vor dem Zielwettkampf herunter. Dank dem Höhenzelt konnte ich dieses gewünschte Timing auch ohne Aufenthalt in der Höhe einhalten. Das Zelt hatte ich jeweils auf 2500 m ü.M. eingestellt, und ich verbrachte zwölf Stunden pro Tag darin. Grundsätzlich versuchte ich diese Art von Höhentraining aber immer zu verhindern. Denn mental war der Aufenthalt im Höhenzelt für mich immer der Horror.

News teilen