Ernst Bromeis hält Vorträge in Bern und Zürich

Wasserbotschafter verlässt sein Element und strandet bei Transa

Extremschwimmer Ernst Bromeis sinniert in seinen Vorträgen über Training, Glück und Scheitern. Und denkt laut darüber nach, ob wir die Welt verändern müssen.

Copyright: Andrea Badrutt/Chur

Der Wasserbotschafter

Er ist den Rhein hinabgeschwommen und sagt, Basel liege an der Themse: Der Bündner Extremschwimmer Ernst Bromeis wählt unkonventionelle Wege, um auf die Bedeutung des Wassers aufmerksam zu machen.

Ernst Bromeis, schweizweit bekannt durch seine extremen Schwimm-Projekte unter dem Titel «Das blaue Wunder», hat eine einmalige und unnachahmliche Geschichte geschrieben. Was in den unzähligen Seen Graubündens 2008 begann, endete 2014 nach 1200 Rheinkilometern in der Nordsee.

In seinen exklusiven Vorträgen bei Transa in Zürich und Bern geht es um Expeditionen, das Sinnieren über Training, Exposition, Glück und Scheitern - und ob wir als einzelne die Welt verändern müssen.

• 17. März 2016 um 20 Uhr in der Transa Filiale Zürich Europaallee
• 23. März 2016 um 19.30 Uhr in der Transa Filiale Bern

Die Vorträge sind kostenlos, um eine Voranmeldung per Web-Formular auf der Transa-Homepage wird gebeten.