Entspannte Anreise an Laufanlässe

Hinterlasse Deinen Fussabdruck nur auf der Laufstrecke!

Um die Anreise mit Zug, Bus und Tram für möglichst viele Athleten attraktiv zu machen, setzen immer mehr Laufveranstalter auf die Kooperation mit dem öffentlichen Verkehr.

Copyright: SBB

Viele Laufveranstaltungen setzen seit Jahren auf Nachhaltigkeit. Eines der zentralen Themen dabei ist die Anreise der Teilnehmer, gilt doch der Transport als starke Umweltbelastung bei Events. Frei nach dem Motto: «Hinterlasse Deinen Fussabdruck nur auf der Laufstrecke und schone die Umwelt» offerieren immer mehr Laufanlässe ihren Teilnehmern die Anreise mit dem öffentlichen Verkehr. Eine Vorreiterrolle mit einer integrierten Lösung haben in diesem Zusammenhang seit einigen Jahren der Schweizer Frauenlauf Bern sowie der Swissalpine Marathon Davos übernommen. Seit diesem Jahr ist auch beim Kerzerslauf sowie beim Aargau Marathon mit Bezahlung des Startgelds die Anreise aus der ganzen Schweiz inklusive. Die Teilnehmenden haben somit die Möglichkeit bequem und umweltfreundlich mit dem öffentlichen Verkehr anzureisen. Erholt, stressfrei und entspannt an den Lieblingslauf reisen – die mentale Vorbereitung beginnt schon unterwegs.

Weitere elf Läufe mit 50% Ermässigung auf die Anreise mit dem öffentlichen Verkehr
In Zusammenarbeit mit der SBB bieten folgende Laufveranstaltungen vorteilhafte Spezialbillette an: Bremgarter Reusslauf, Luzerner Stadtlauf, Wings for Life World Run, Grand Prix von Bern, StraLugano, Bieler Lauftage, Jungfrau Marathon, Internationaler Greifenseelauf, Morat-Fribourg, Hallwilerseelauf, SwissCityMarathon-Lucerne.

Dabei profitieren die Teilnehmer von einer 50% Reduktion auf das öV-Ticket und bei vielen Veranstaltungen zusätzlich noch von einer kostenlosen Anreise innerhalb der Region. Bei vielen Läufen kommen zudem Extrazüge zum Einsatz. Am besten erkundigt man sich rechtzeitig über das jeweilige Angebot sowie die Fahrpläne auf www.sbb.ch/volkslaeufe

News teilen