Coop Ride the Alps. Freie Fahrt über Alpenpässe.

Publireportage

Schweizer Strassen führen durch atemberaubende Berglandschaften und über mythische Alpenpässe. Die Eventserie "Coop Ride the Alps" ermöglicht ein Veloerlebnis der Extraklasse: an ausgewählten Daten sind Passstrassen exklusiv für Rennvelofahrer reserviert. Gute Fahrt!

Copyright: Schweiz Tourismus/Andreas Gerth
Copyright: Schweiz Tourismus/Robert Boesch
Copyright: Schweiz Tourismus
Copyright: Schweiz Tourismus/Andreas Gerth

Eine Passfahrt mit dem Velo macht grossen Spass, doch auch Auto- und Motorradfahrer lieben die Schweizer Alpenpässe. So kommt das Veloerlebnis oft zu kurz. Diesen Sommer aber haben Velofahrer an zehn Daten Passstrassen ganz exklusiv für sich – ganz ohne motorisierten Verkehr. Eine Zeitmessung gibt es nicht, das Velo- und Naturerlebnis und nicht der Wettkampf soll im Vordergrund stehen.

Am Samstag, 26. Mai 2018, fand die Premiere von "Coop Ride the Alps" am Sustenpass statt. Die Velofahrer, egal ob auf dem Rennrad, Mountainbike oder E-Bike, nahmen die autofreie Strecke von der Berner Seite her von Gadmen bis zum Steingletscher in Richtung Passhöhe unter die Räder.

 

Mit dem Velo auf gesperrten Passstrassen
Die «Ride the Alps» Serie wurde 2018 von Schweiz Tourismus zusammen mit Swiss Cycling ins Leben gerufen und wird von Coop unterstützt. Schon seit langem zieht die grosse Dichte an Schweizer Alpenpässen mit alleine 17 Passstrassen über 2’000 Meter Velofahrer aus der Schweiz und dem Ausland auf den Sattel. «Coop Ride the Alps» setzt hier an und ermöglicht mit lokalen Veranstaltungspartnern Passfahrten ganz ohne motorisierten Verkehr. Dies sind zum Teil komplett neue Events, aber auch bestehende Anlässe welche dieses Jahr neu einen Strassenabschnitt sperren konnten oder eine Kategorie ohne Zeitmessung eingeführt haben.

Vom performance-orientierten Rennvelofahrer bis zum gemütlichen Tourenvelofahrer sind alle Velofans willkommen. Auch e-Bikes dürfen an «Coop Ride the Alps» teilnehmen. Wichtig ist der Spass am Velofahren in der spektakulären Schweizer Bergwelt.

 

10 Events 2018
Zu den Veranstaltungen zählen neben dem Auftaktsanlass am Sustenpass auch weitere Highlights. Beim «Granfondo San Gottardo» im Juli wartet die Tremola mit 24 Kehren auf einer Länge von vier Kilometern und 300 Höhenmetern auf die Velofahrer.

Am «Coop Ride the Alps vaudoises» im August haben Teilnehmer neben der genussvollen Befahrung des Col de la Croix ohne Zeitmessung auch die einmalige Möglichkeit gegen den Meister anzutreten. Schaffen diese es, Fabian Cancellara im direkten Duell zu besiegen und vor ihm ins Ziel zu kommen?

Im September können sich Velofahrer am «FreiPass Klausen Pragel» gleich an zwei Tagen über gesperrte Strassen freuen. Von der Urner Seite führt der Aufstieg auf den Klausenpass durch das Schächental. Der Pragelpass ist zwar weniger hoch, dafür umso steiler.

 

Alle «Coop Ride the Alps» Events 2018

  • 26.05.2018    Coop Ride the Alps Susten (Sustenpass)
  • 09.06.2018    UNICEF Cycling for Children (Col de Crans-Montana)
  • 24.06.2018    Chasing Cancellara Disentis-Andermatt (Oberalppass)
  • 01.07.2018     Coop Ride the Alps vaudoises (Col de la Croix)
  • 22.07.2018     Granfondo San Gottardo (Tremola)
  • 11.08.2018     Coop Ride the Alps Croix-de-Coeur (Col de la Croix-de-Coeur)
  • 25.08.2018     IAM Champex Challenge (Col de Champex)
  • 16.09.2018     Challenge Davos Festival (Flüelapass)
  • 16.09.2018     La Désalpe Reichenbach (Col de la Gueulaz)
  • 22./23.9.2018 FreiPass Klausen (Klausenpass & Pragelpass)

An sämtlichen Events wird eine Passstrasse von mindestens 10 Kilometern mit mindestens 400 Höhenmetern für den Verkehr gesperrt. Die Eventserie wird in den nächsten Jahren fortgeführt und weiter ausgebaut.


Alle Informationen zu den einzelnen Events finden Sie unter: coop-ridethealps.ch

 

News teilen